Theater in OHZ
Theater in OHZ Immaterielles Kulturerbe

Januar / Februar 2019 "Ein seltsames Paar"

Komödie von Neil Simon
Deutsch von Michael Walter
Regie: Elke Münch (als Gast)


Aufführungstermine

J
a
n
u
a
r
Sa12.20:00 Uhr
So13.16:00 Uhr
Fr18.20:00 Uhr
Sa19.20:00 Uhr
So20.16:00 Uhr
Di22.20:00 Uhr
Mi23.20:00 Uhr
Fr25.20:00 Uhr
Di29.20:00 Uhr
Do31.20:00 Uhr

F
e
b
Fr01.20:00 Uhr
So03.16:00 Uhr
Sa09.20:00 Uhr
So10.16:00 Uhr

Flyer Download

Unser Theater-Bistro ist bereits eine Stunde vor der Vorstellung für Sie geöffnet.


Unser hochdeutsches Stück in dieser Spielzeit.

Oscar, gut bezahlter Sportreporter, hat nur noch wenige Kröten auf der hohen Kante und nennt ein schmuddeliges Chaos sein Zuhause. Geschieden, pleite und verlottert, schuldet er seiner Ex-Frau, der Regierung und seinen Freunden eine Menge Geld.

Bild

(Mathias Hobein und Ralf Frerichs)

Zur Verbesserung seiner prekären Lage zockt er daher regelmäßig mit seinen Jungs am heimischen Pokertisch. Mehr oder weniger ungewollt tritt der pingelige Felix in sein Leben, den er übergangsweise bei sich aufnimmt. Dieser beweist mit Kleinlichkeit und Penetranz, dass Sauberkeit und Wahnsinn offenbar enge Verwandte sind. Der verspannt-neurotische Spinner hat sich selbst gerade frisch aus seiner Ehe gepfeffert und ist aus diesem Grunde mehr oder weniger fest entschlossen, seiner Existenz ein Ende zu setzen.

Wie diese beiden konträren Charaktere durch Wortwitz und Situationskomik die Mechanismen des Ehealltags offenlegen, ist eine äußerst erheiternde Show.



Karten im Vorverkauf beim Osterholzer Zeitungsverlag
Pressehaus, Bördestraße 9
27711 Osterholz-Scharmbeck
Tel. (04791) 303 435

Hier finden Sie weitere Vorverkaufsstellen



Pressestimmen

Osterholzer Anzeiger am 20. Januar 2019:
"Selten so gelacht!"
„Ein seltsames Paar“ kam sehr gut an


"Auf der Premierenfeier des TiO auf Gut Sandbeck, gleich nach der ersten Aufführung von „Ein seltsames Paar“, hatte das Ensemble mit seinen Gästen tatsächlich etwas zu feiern. Nicht nur, dass die Premiere vor rappelvollem Haus stattfand, war Grund zu ausgelassener Freude. Auch, dass trotz aller Widrigkeiten, hier seien die vielen Besetzungsausfälle auf, vor und hinter der Bühne während der Vorbereitungszeit erwähnt, ein Stück gezeigt worden war, für das man sich alles andere als schämen musste. Selten so gelacht!" (...)
Das Publikum des hochdeutschen Stücks dieser Saison war hoch begeistert, an spontanen Kommentaren zum Bühnengeschehen wurde und konnte offensichtlich nicht gespart werden. Ein Gag auf der Bühne wurde vom nächsten Szenenwitz abgelöst, mal gespielt, mal gesprochen, man musste bald aufpassen, dass das eigene Lachen einen nicht um das Mitbekommen des nächsten Witzes brachte. Fix gespielt und glücklich besetzt, sind so die Fußfallen einer Komödie, langweilig zu werden, ausgehebelt worden.



Szenenfotos

Bild

Murray (Felix Murken), Oscar (Mathias Hobein), Vinnie (Peter von Döllen) und Roy (Jan Makow)


Bild

Oscar (Mathias Hobein) und Roy (Jan Makow)


Bild

Oscar (Mathias Hobein), im Hintergrund Murray (Felix Murken) und Vinnie (Peter von Döllen)


Bild

Felix (Ralf Frerichs), Murray (Felix Murken) und Vinnie (Peter von Döllen)


Bild

Felix (Ralf Frerichs) und Murray (Felix Murken)


Bild

Felix (Ralf Frerichs)


Bild

Oscar (Mathias Hobein) und Felix (Ralf Frerichs), im Hintergrund Roy (Jan Makow), Murray (Felix Murken) und Vinnie (Peter von Döllen)


Bild

Felix (Ralf Frerichs) und Oscar (Mathias Hobein)


Bild

Roy (Jan Makow), Felix (Ralf Frerichs), Vinnie (Peter von Döllen) und Oscar (Mathias Hobein)


Bild

Felix (Ralf Frerichs) und Oscar (Mathias Hobein)


Bild

Vinnie (Peter von Döllen) und Roy (Jan Makow)


Bild

Oscar (Mathias Hobein), Felix (Ralf Frerichs), Murray (Felix Murken) und Roy (Jan Makow)


Bild

Murray (Felix Murken) und Vinnie (Peter von Döllen)


Bild

Murray (Felix Murken), Vinnie (Peter von Döllen) und Roy (Jan Makow)


Bild

Oscar (Mathias Hobein) und Felix (Ralf Frerichs)


Bild

Felix (Ralf Frerichs) und Oscar (Mathias Hobein)


Bild

Felix (Ralf Frerichs) und Oscar (Mathias Hobein)


Bild

Felix (Ralf Frerichs) und Oscar (Mathias Hobein)


Bild

Felix (Ralf Frerichs)


Bild

Felix (Ralf Frerichs)


Bild

Gwendolyn (Silke Kühtmann) und Cecily (Christine Fromme)


Bild

Cecily (Christine Fromme) und Gwendolyn (Silke Kühtmann)


Bild

Oscar (Mathias Hobein), Cecily (Christine Fromme) und Gwendolyn (Silke Kühtmann)


Bild

Cecily (Christine Fromme) und Gwendolyn (Silke Kühtmann)


Bild

Felix (Ralf Frerichs) und Cecily (Christine Fromme)


Bild

Gwendolyn (Silke Kühtmann), Felix (Ralf Frerichs) und Cecily (Christine Fromme)


Bild

Felix (Ralf Frerichs) und Cecily (Christine Fromme)


Bild

Cecily (Christine Fromme), Felix (Ralf Frerichs) und Gwendolyn (Silke Kühtmann)


Bild

Cecily (Christine Fromme), Gwendolyn (Silke Kühtmann) und Oscar (Mathias Hobein)


Bild

Felix (Ralf Frerichs) und Oscar (Mathias Hobein)


Bild

Oscar (Mathias Hobein) und Felix (Ralf Frerichs)


Bild

Oscar (Mathias Hobein), Murray (Felix Murken), Roy (Jan Makow), Vinnie (Peter von Döllen) und Gwendolyn (Silke Kühtmann)


Bild

Oscar (Mathias Hobein) und Gwendolyn (Silke Kühtmann)


Bild

Gwendolyn (Silke Kühtmann), Felix (Ralf Frerichs) und Cecily (Christine Fromme)


Bild

Oscar (Mathias Hobein), Murray (Felix Murken), Vinnie (Peter von Döllen) und Roy (Jan Makow)



Regie - Elke Münch (als Gast)
Regieassistenz - Simone Lux
Bühnenbild - Beate Schöne
Bühnenmalerei - Heinz Windhorst

Die Darsteller:

Oscar - Mathias Hobein
Felix - Ralf Frerichs
Murray - Felix Murken
Roy - Jan Makow
Vinnie - Peter von Döllen
Cecily - Christine Fromme
Gwendolyn - Silke Kühtmann

Die weiteren Mitwirkenden:

Souffleuse - Monika Stahlberg
Requisite - Petra Taube und Edda Hillmann-Quest
Maske - Bärbel Beckmann und Petra Schilling
Kostüme - Ute Schmonsees
Bühnenbau - Jörg Ehlers, Michael Garbade und Kolja Pukies
Licht und Ton - Rolf Kießler und Bernd Meyer
Bilder - Matthias Razetti (Plakat) und Andreas Tietjen (Szenenfotos)